Thomas Hornauers Telemedial

Dass das alltäglich ausgestrahlte TV-Programm im allgemeinen eher der Kollektivverblödung der deutschen Bevölkerung, als einer Anhebung des  Bildungsstandes zu Gute kommt, wissen wir spätestens, seit wir aufgezeigt haben, welche Wirkung die moderne Medienlandschaft, besonders auf heranwachsende Mitbürger haben kann. So tummeln sich zwischen öffentlich-rechtlichen TV Anstalten, Talkshowkanälen und Rätselsendern einige wirklich skurile TV Plattformen.

Kürzlich sind wir auf einen Herren namens Thomas G. Hornauer aufmerksam geworden. Selbiger hat es mit 0190er Abzockhotlines geschafft, sich das Prädikat "Millionär" anzueignen. Im Jahre 2006 kaufte sich Hornauer den insolventen Privatsender "B TV" und gestaltete diesen von Grund auf neu. Das frühere Informationsprogramm wurde durch Kartenleger, Hellseher und Wahrsager ersetzt. Den meisten Leuten sollten derartige Sendungen vom "ausversehen-vorbeizappen" (oder spätestens durch Harald Schmidts treffende Parodie) bekannt sein.

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

Heftigste Kritik hagelte es, als der SPD Landesfraktion Baden-Würtemberg, auf anonymem Weg, ein Pornofilm zugestellt wurde, in dem man Herrn Hornauer beim Filmen einer masturbierenden Frau bestaunen konnte. Dieser Vorfall führte später zum Entzug der Sendelizenz von "B TV".

Ab 01. Juli 2007 war der gute Herr Hornauer dann aber wieder auf der Mattscheibe zu sehen.  Österreichischer Sendelizenz sei Dank! "Kanal Telemedial" heißt seine ganz eigene Marke und war unglücklicherweise (ab 21 Uhr) auf der Frequenz des Kinderkanals KiKa zu bestaunen.

Auch wenn der Kinderkanal mit dem allabendlichen Sendeschluss eine wertvolle, pädagogische Maßnahme eingeführt hat, so kann man doch nicht garantieren, dass die, noch so manipulierbaren, kleinsten Gesellschaftsteilnehmer den Kasten wirklich ausgeschaltet haben.

Inzwischen ist die Sendung aber auf dem Kinderkanal auch wieder abgesetzt und nur noch per Livestream  im Internet zu genießen. 

 

Herrn Hornauer werden aber noch weitere seltsame Machenschaften nachgesagt. So soll er seine Mitarbeiter in mehrstündigen Einzelgesprächen mit einer Art "Gehirnwäsche" eingeschüchtert und sektenartige Firmenstrukturen aufgebaut haben. Sein eigenes Gesicht sah man bei "Kanal Telemedial" weit häufiger, als das seiner ebenso skurilen TV Besucher.

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

Seltsame Erklärungen für aktuell-geopolitische Ereignisse, eine wahrhaft interessante Lache und die Fähigkeit ununterbrochen wichtige Lebensweisheiten von sich zu geben, führen im Allgemeinen dazu, dass viele Leute über einen reden, Youtube Videos veröffentlichen und man schnell mal zum Opfer bekannterer Komödianten wird.

Damit kommt Herr Hornauer aber leider so gar nicht klar. 

In den folgenden Videos kann man dem "Kanal Telemedial"-Inhaber über die Schulter schauen, um nachzuvollziehen, wie der werte Herr Youtubeklicks in Euros umwandeln will, wie gut er (Zahlen) lesen kann und sich mit Markenrecht auskennt. Letztenendes ist es schon recht belustigend, zu sehen, wie sich ein etwas konfuser Millionär, beim Versuch den eigenen Ruf zu verteidigen, öffentlich lächerlich macht.

Medienjournalist Stefan Niggemeier, sowie die Betreiber von Wordpress.org sind nur einige Opfer der Abmahnwut des Thomas H.

Doch nun seht selbst:

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

 

Interessant ist auch der Artikel von Stefan Niggemeier, den Herr Hornauer ja selbst schon kurz erwähnt hat.

 

Schlusswort: Falls Herr Hornauer diesen Eintrag bei Google finden sollte, sei hiermit darauf hingewiesen, dass wir versucht haben die Markenrechte von "Kanal Telemedial" nicht zu verletzen. Die hier dargestellten Informationen entstammen alle der Wikipedia   und sollen natürlich keinesfalls irgendeine Form der Hetze, des Mobbings oder sonstiger Einschnitte in ihre Persönlichkeitsrechte, oder die ihrer Marke darstellen. WIr können die Richtigkeit der dargestellten Informationen nur im Vertrauen auf die, bei Wikipedia angegeben Quellen überprüfen, aber keinesfalls garantieren. Weiterhin verfolgen wir nur das Interesse der freien Meinungsäußerung und nicht jenes, ihre Firma zu zerstören.   ;-)

 

Update 28.06.2k9

Thomas Hornauer hat auf seiner Webseite dazu aufgerufen, weitere Youtube Videos von "Kanal Telemedial" online zu stellen. Er wird diese dann live in seiner Sendung anschauen und bewerten. Bis eben war er doch noch gegen jegliches Video von ihm?!

Naja, so gibt er den Zuschauern zumindest die Möglichkeit ihm beim YouTube gucken zuzuschauen - sicherlich spannend.

 

Wer den spritituellen Wert von Hornauers Sendungen noch nicht erfasst hat, dem sei noch dieses Video ans Herz gelegt:

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.


Ähnliche Artikel

ein Frosch im Alltag

Herzlich Willkommen auf frogged.de!

Hier bloggt ein Frosch mit dem Ziel dich zu unterhalten, dich zu bilden, dich zum Lachen und manchmal auch zum Weinen zu bringen.

 

Viel Spaß!

frogged.de Search



RSS 0.91 RSS 1.0 RSS 2.0 ATOM 0.3 OPML