Roaming: teure Kostenfallen vermeiden

Handynutzer tappen im Ausland schnell in die Kostenfalle. Deshalb sollten sie sich vor  Antritt der Reise bei ihrem Anbieter nach den Tarifen der Netzanbieter im Urlaubsaland erkundigen. Denn das Handy bucht sich im Ausland in ein Fremdnetz ein, wenn es genutzt wird. Für diese Nutzung möchten die ausländischen Netzbetreiber natürlich bezahlt werden.


EU-weit günstige Nutzung möglich
Wie teuer Roaming, also das Telefonieren, Surfen und Simsen in einem fremden Netz ist, hängt auch davon ab, in welchem Land dieser Welt sich der Urlauber befindet. In der EU werden seit einigen Jahren die Kosten für das Roaming begrenzt, so dass Telefonieren, Simsen und Surfen mit deutschem Handyvertrag im EU-Ausland mittlerweile nur noch wenig teurer ist als zuhause. Hier gilt der sogenannte EU-Tarif, bei dem einheitlich wenige Cent pro Telefonie-Minute, SMS und Megabyte auf den Heimtarif aufgeschlagen werden. Wem auch das noch zu teuer ist, der kann bei den meisten Mobilfunkanbietern wie beispielsweise bei deutschlandsim.de eine EU-Option für die noch kostengünstigere Nutzung des Smartphones im Urlaub zubuchen. In den meisten anderen Urlaubsländern gibt es jedoch keine Preisgrenzen.


Kostenfallen umgehen
Wer mit seinem Handy in ein Land außerhalb der EU fährt, sollte alle Rufumleitungen deaktivieren, denn jeder Anruf wird zunächst zum Standort der Simkarte weitergeleitet. Befindet sich diese außerhalb der EU, werden Kosten für die Weiterleitung fällig, sofern jemand - dazu gehört auch die Mailbox - das Gespräch annimmt. Eine Lösung kann die sogenannte "absolute" Rufumleitung zur Mailbox sein, bei der alle Gespräche sofort, also ohne Umleitung, zur Mailbox weitergeleitet werden und damit kostenlos sind. Das Mobile Internet sollte ebenfalls grundsätzlich deaktiviert und nur manuell aktiviert werden, wenn es aktiv genutzt wird, so dass beispielsweise Apps nur nach Rückfrage aktualisiert werden. Um in das Internet zu gelangen, nutzen Urlauber am besten das meist kostenlose WLAN im Hotel oder in einem der zahlreichen Cafes.

 



0 Kommentare lesen... >>
 

Wenn Heiraten weh tut ...

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.


0 Kommentare lesen... >>
 

Elliot Reid (Scrubs) spricht Deutsch

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.


0 Kommentare lesen... >>
 

Seite 1 von 79

ein Frosch im Alltag

Herzlich Willkommen auf frogged.de!

Hier bloggt ein Frosch mit dem Ziel dich zu unterhalten, dich zu bilden, dich zum Lachen und manchmal auch zum Weinen zu bringen.

 

Viel Spaß!

frogged.de Search



RSS 0.91 RSS 1.0 RSS 2.0 ATOM 0.3 OPML